Medizinische Universitätsklinik Bochum

www.medunikkh.de

Leber Ambulanz

Die Aufgaben der Leber Ambulanz

In der hepatologischen Ambulanz werden Patienten mit chronischen Hepatitiden infektiöser Genese beraten und betreut. Es besteht die Möglichkeit zur entsprechenden serologischen und molekularvirologischen Diagnostik sowie Leberpunktion. Schwerpunkt ist die Planung und Durchführung von aktuellen Therapiekonzepten, insbesondere die Therapie der Hepatitis C, häufig unter Einbindung in kontrollierte Studien. Auch die Vorstellung von Patienten mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (CED) zur Diagnostik und Therapiekontrolle ist im Leistungsspektrum enthalten.

Leistungsspektrum

Das diagnostische Leistungsspektrum umfasst neben der Routinediagnostik zum serologischen Nachweis von Virusinfektionen, Autoimmun- und Speichererkrankungen die molekularbiologische Diagnostik zum direkten Virusnachweis bei Hepatitis B (PCR und Hybridisierungsassay) und Hepatitis C (PCR, Viruslast und Genotypanalyse). Bei Verdacht auf eine erbliche Eisenspeicherkrankheit (Hämochromatose) steht die Mutationsanalyse des HFE-Gens (C282Y und H63D) zur Verfügung.

Versicherungsinformationen

Patienten, die über die Bundesknappschaft versichert sind, können ebenso wie Wahlleistungspatienten die Angebote der Spezialambulanz uneingeschränkt nutzen. Patienten anderer Allgemeiner - oder Ersatzkassen benötigen eine Überweisung eines niedergelassenen Gastroenterologen.

Sprechzeiten

Di., Do. und Fr. 14.00 – 16:30 Uhr
Tel.: +49 (0)234 / 299-3406

Lebertelefon:
Tel.: +49 (0)234 / 299-3404

Ansprechpartner

Weitere Informationen

Für alle externen Links unserer Webseiten gilt:

Wir erklären ausdrücklich, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten.